Knochentransplantationen, periimplantäre Chirurgie, Sinusbodenelevation, Nervverlagerung

In vielen Fällen, wie beispielweise bei der Insertion von Zahnimplantaten oder bei größeren Kieferoperationen, können Sie von unserer großen Erfahrung in der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie profitieren: Unser Team beherrscht alle notwendigen Techniken für Knochentransplantation, Sinusbodenelevation oder Nervverlagerungen.

Die periimplantäre Chirurgie (Modifizierung von Knochen und/oder  Mundschleimhaut vor und nach Implantation) nimmt bei uns einen großen Stellenwert ein. Die Parodontitis ist ein Feind für jedes Implantat. Eine entsprechende vorhergehende Sanierung des zu operierenden Gebietes ist die daher beste Risikovorsorge. Ein spezielles Recallverfahren gibt unseren Patienten die Sicherheit, auch dauerhaft Freude an ihrer Versorgung zu haben.

Meist wird in der körpereigenen Transplatation Knochengewebe aus dem Beckenkamm entnommen, das dann im Kieferbereich wieder eingesetzt wird, um Lücken oder Defekte zu schließen. Dabei können Verlagerungen der Nerven im Kiefer oder notwendige Anpassungen und Verstärkungen des Kieferhöhlenknochens im gleichen Arbeitsschritt mitkorrigiert werden (Sinusbodenelevation, distraktionen, bone-splitting etc.).

Fragen zu Details und oder weiterführende Rückfragen beantworten wir jederzeit sehr gerne!